In unserem Haupthaus bieten wir seit 2009 bzw. 2011 in beiden Gruppen eine integrative Förderung und Begleitung an. Dies bedeutet, dass wir Kinder mit unterschiedlichen Beeinträchtigungen oder Entwicklungsverzögerungen gemeinsam mit den „Regelkindern“ in einer Gruppe fördern und begleiten.

Die besondere Vielfalt einer Integrationsgruppe bietet allen Kindern Erfahrungswelten, die ihnen in ihrer Gesamtentwicklung zugute kommen.

  • Unterschiedliche Lern- und Entwicklungsvoraussetzungen bieten eine Herausforderung im sozialen Miteinander
  • Integrative Kleingruppenangebote ermöglichen dem einzelnen Kind, in einer überschaubaren und verlässlichen Lernsituation in kleinen Schritten Erfolge zu erleben.
  • Das steigert insbesondere das Selbstbewusstsein und den Selbstwert des Kindes
  • Die soziale Entwicklung eines Kindes lässt sich in einer Integrationsgruppe ausgesprochen förderlich gestalten

Ich bin ein Teil des Ganzen und gehöre, so wie ich bin, dazu.

Dieser Bereich unserer pädagogischen Arbeit trägt zu einer gestärkten Selbstannahme jedes einzelnen Kindes bei. Alle Kinder lernen voneinander und miteinander, so dass jedes Kind von den Erfahrungen, die es mit einem anderen Kind macht, profitieren kann.

Und jedes Kind erfährt bei uns:

Es ist normal, verschieden zu sein!“
(Richard von Weizsäcker)

Die Anzahl der Kinder in diesen beiden Gruppen ist auf 17 reduziert. Neben den zwei üblichen Fachkräften in jeder Gruppe gibt es jeweils eine, die über eine heilpädagogische Zusatzqualifikation verfügt. Diese Fachkraft unterstützt und fördert insbesondere den integrativen Prozess in der Gruppe. Im Hinblick auf Kinder mit besonderem Förderbedarf plant sie Angebote, die den unterschiedlichen Entwicklungsständen entsprechen. Das führt langfristig zu einem gestärkten Miteinander in der Gruppe.

Ergänzend arbeiten wir eng mit externen Fachkräften zusammen, die uns und den Eltern beratend und begleitend zur Seite stehen.

  • logopädische Fachberatung (alle 2 Wochen einen Tag pro Gruppe)
  • ergotherapeutische Fachberatung (1x wöchentlich einen Tag pro Gruppe)
  • psychologisch fachliche Begleitung/Beratung (1x monatlich einen Tag pro Gruppe)