Kinder sollten mehr spielen, als viele Kinder es heutzutage tun. Denn wenn man genügend spielt, solange man klein ist – dann trägt man Schätze mit sich herum, aus denen man später sein ganzes Leben lang schöpfen kann.
Dann weiß man, was es heißt, in sich eine warme, geheime Welt zu haben, die einem Kraft gibt, wenn das Leben schwer wird.
Was auch geschieht, was man auch erlebt, man hat diese Welt in seinem Innern, an die man sich halten kann.“

Dieses Zitat von Astrid Lindgren ist für uns das Leitwort unserer pädagogischen Arbeit. Bis heute hat diese Aussage nichts an Wertigkeit verloren.

Wie kann ein Kind besser auf die Schule und das Leben vorbereitet werden, als im Spiel?!

Das Spiel fördert

  • Geduld
  • Leistungsbereitschaft
  • Selbstständigkeit
  • Kreativität
  • Geschicklichkeit
  • und vieles mehr

Gleichzeitig übt sich jedes Kind im Zusammenspiel mit anderen Kindern, kooperativ miteinander umzugehen, Stärke und Empathie zu entwickeln, Erfolge und Misserfolge zu erleben.

Kurzum: Im Spielen bereitet sich ein Kind auf das Leben vor!

Deshalb bieten wir dem Kind in überschaubaren Strukturen viel Raum für freies Spiel. In diesem Rahmen kann sich jedes Kind entsprechend seinem Tempo und seinen Fähigkeiten und Bedürfnissen einbringen und entwickeln.

Die vorhandenen Rahmenbedingungen werden von uns regelmäßig auf Aktualität überprüft, um sie an Anforderungen und Bedürfnisse der Kinder auszurichten.