Einmal im Monat und zwei Mal im Jahr (jeweils im Frühjahr und im Herbst) eine ganze Woche sind wir im Wald. In der Regel fahren wir mit dem Bus zu den „Eierbergen“ im Wald in Aurich-Wallinghausen.

Dort kennen sich die Kinder aus und erkunden den Wald mit allen Sinnen.

Zu jeder Jahreszeit und bei (fast) jedem Wetter erleben sie, wie sich die Natur verändert und ihnen immer wieder neue Eindrücke vermittelt.

Ausgerüstet mit einem passenden Rucksack und Sitzmatten, beginnt der Waldtag für alle Gruppen jeweils mit einem Morgenkreis und einem gemeinsamen Frühstück.

Nach der Besprechung der Waldregeln kann sich dann jedes Kind nach seinen Fähigkeiten und Interessen betätigen.

Meist haben wir Werkzeuge, Seile, Lupen usw. dabei, aber auch ohne Spielmaterial sind alle Kinder gut beschäftigt.